Natürliche Potenzmittel

Maca als natürliches Potenzmittel

Maca – das natürliche Potenzmittel

Potenzstörungen können sich bei Männern stark auf das allgemeine Befinden auswirken. Statistisch gesehen leidet aber spätestens in den Wechseljahren (ja, auch Männer kommen in die Wechseljahre – die sogenannte Andropause ) jeder dritte Mann unter Potenzstörungen.

Durchschnittlich ab dem 40. Lebensjahr produziert der männliche Körper deutlich weniger Sexualhormone, was zu merklich weniger Lust führt aber auch die Dauer und Häufigkeit der Erektion stark verringert. Jeder zehnte Mann über 40 ist von der sogenannten Dysfunktion betroffen – dem nicht mehr hart werden des Penises.

Entgegen vieler Mythen ist diese Dysfunktion aber größtenteils weder persönliches Versagen, noch psychischer Natur. Die Testosteronbildung nimmt mit zunehmenden Alter einfach ab und führt zu den genannten Symptomen.

Der gefährliche Griff zur blauen Pille – Viagra

Viele Männer greifen als erstes zu der alt bekannten blauen Pille – Viagra. Die Einnahme ist zwar sehr einfach, das gesundheitliche Risiko dafür aber überaus hoch. Die Todesfälle aufgrund von Herz und Kreislaufversagen mehren sich, diese werden von der Pharmlobby allerdings größtenteils auf Vorerkrankungen geschoben. Fakt ist, dass Viagra das Bluthochdruckrisiko aufgrund seiner Wirkungsweise stark erhöht. Schwindel, Übermüdung sowie Durchblutungsstörungen im Gehirn stehen ebenfalls als mögliche Nebenwirkungen auf dem Beipackzettel. Auch Krampfanfälle, Ohnmacht, Schlaganfälle und plötzliche Taubheit. Die Einnahme von Viagra verstärkt damit viele der bei älteren Menschen häufig eintretenden Gesundheitsrisiken: Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiken, Bluthochdruck, Thrombosegefahr und Kreislauflabilität.

 

Die alternative: Natürliche und rezeptfreie Potenzmittel

Die gute Nachrichtig gleich vorweg: Libido- und Erektionsprobleme können heutzutage glücklicherweise auch ohne Chemie-Keulen bekämpft werden. Traditionelle Pflanzenmedizin und Naturheilverfahren bieten eine effektive und gesunde Alternative.

Besonders die Maca Wurzel – das Aphrodisiakum unter den Superfoods – ist hier hervorzuheben. Die Maca Wurzel stammt aus den peruanischen Anden und wurde schon von den Inka als natürliches Potenzmittel verwendet. Die Einnahme von Maca ist bei den Inka bis heute nur jenen vergönnt, die verheiratet sind.

Die Maca Wurzel enthält beachtliche Mengen an Zink, Jod, Eisen, Mangan und Kupfer. Die Vitamine B2, B5, C und Niacin machen sie zu einer echten Power-Quelle. Wichtig für die potenzsteigernde Wirkung von Maca sind die pflanzlichen Sterole, die dem männlichen Hormon Testosteron ähneln. Diese fördern auf natürliche Weise die Durchblutung des Beckengewebes und stimulieren somit die Testosteron- und bei Frauen die Östrogenbildung. Außerdem senken sie nebenbei den Cholesterinspiegel, indem sie die Aufnahme des Cholesterins im Dünndarm hemmen – ein netter Nebeneffekt.

In einem Experiment der Universität Lima in Peru wurde die potenzsteigernde Wirkung von Maca bei männlichen Probanden im Alter zwischen 21 und 56 Jahren getestet. Ihnen wurde täglich zwischen 1,5 und 3 Gramm Maca Pulver verabreicht. Innerhalb von nur 4 Wochen stieg das sexuelle Verlangen der Testgruppe deutlich an – nach 4 Monaten konnte auch ein deutlicher Anstieg des Samenvolumens belegt werden. Ähnliche Studien in China und den USA bestätigten die Wirkung von Maca als natürliches Potenzmittel.

Welches Produkt ist das richtige um natürlich die Potenz zu steigern?

Maca kann sowohl in Pulver- als auch in Pillenform eingenommen werden.

Sollten Sie sich für Pulver entscheiden, sind Sie mit dem Superfood Bio-Maca bestens beraten. Ist die Kapseleinnahme doch eher Ihres, so empfehlen wir Ihnen das NU Maca Extrakt.

Beide Produkte sind sehr gut verträglich, stammen aus biologischem Anbau und enthalten keine Zusatzstoffe.

wechseljahre-maca-header

Maca in den Wechseljahren

Mit Maca durch die Wechseljahre

Die vielfältige Wirkung von Maca Pulver ist mittlerweile auch in Europa angekommen und generell anerkannt. Besonders für Frauen in den Wechseljahren ist das Pulver der Maca Wurzel interessant, da die hormonähnlichen Inhaltsstoffe bei vielen, der mit den Wechseljahren einhergehenden Beschwerden, lindernd wirken. Des weiteren helfen die Inhaltsstoffe dabei, die Gesundheit – speziell im Alter – zu erhalten.

Die Inhaltsstoffe von Maca Pulver

Maca ist außerordentlich reich an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen. Auch die Menge an Eisen, Jod, Zink, Kalium, Calcium, Kupfer und Eiweißen ist für ein vegetarisches Produkt sehr hoch. Damit nicht genug, füllt die Wurzel ebenfalls die Vitamin A,C,E und D Speicher auf und verfügt über wertvolle B-Vitamine und ungesättigte Fettsäuren.

In Kombination mit den enthaltenden Kohlenhydraten bietet Maca eine ideale Nährstoff Basis, um den Körper in der schweren Zeit der Wechseljahre ausreichend zu versorgen.

Welche Beschwerden der Wechseljahre können mit Maca gelindert werden?

Die hormonähnlichen Substanzen der Maca Knolle helfen, das wechseljahresbedingte Ungleichgewicht des Hormonhaushalts auszugleichen. Typische Symptome wie zum Beispiel Schlafstörungen, Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Stimmungsschwankungen können so gelindert werden.

Auch dem aussetzen der sexuellen Lust kann durch die aphrodisierende Wirkung des Maca gegengesteuert werden.

Die richtige Einnahme von Maca in den Wechseljahren

Für Frauen in den Wechseljahren empfiehlt sich für den Einstieg eine Dosis von ungefähr 1,5 Gramm bis maximal 3 Gramm täglich. Da Maca in der Regel etwas Zeit braucht, bis sich die positiven Wirkungen entfalten, sollten Sie mit einer Erhöhung der Dosis mindestens einen Monat warten.

Maca Pulver oder Kapseln?

Maca Kapseln eignen sich vor allem für eine längerfristige regelmäßige Einnahme, da Sie problemlos überall mit hin- und eingenommen werden. Man muss vorher weder die richtige Menge abwiegen noch ist das Auflösen in Wasser erforderlich. So lassen sich die Kapseln direkt morgens nach dem Aufstehen ohne große Umstände schlucken.

Maca Pulver bietet wiederum den entscheidenden Vorteil, dass es sich auf verschiedene Arten verzehren lässt. Mit ihm lassen sich nicht nur leckere Shakes oder zum Beispiel Gebäck zubereiten. Man kann es auch dem morgendlichen Joghurt, dem Müsli und verschiedenen anderen Mahlzeiten beifügen. Manchmal ist es eben auch eine Frage des Geschmacks.

Geeignete Maca Produkte für die Wechseljahre

Sollten Sie sich für Pulver entscheiden, sind Sie mit dem Superfood Bio-Maca bestens beraten. Ist die Kapseleinnahme doch eher Ihres, so empfehlen wir Ihnen das NU Maca Extrakt.

Beide Produkte sind sehr gut verträglich, stammen aus biologischem Anbau und enthalten keine Zusatzstoffe.